Die Frau hinter der Romancewoche

Virginia Fox ist Schirmherrin der Romancewoche 2017

Die Liebesroman-Autorin Virginia Fox schenkt ihren Lesern mit ihren Romanen nicht nur immer herzerwärmende Lesestunden, jetzt macht sie ihnen mit der Romancewoche, dem ersten Online-Festival für Liebesroman-Fans, ein ganz besonderes Geschenk. Doch wer ist die Frau hinter der Romancewoche eigentlich? Wir haben nachgefragt 🙂

120.000 verkaufte E-Books, 15 Bücher in drei Jahren und mehrere Auszeichnungen: Die Schweizerin Virginia Fox gehört mit ihren Büchern schon fast zum Inventar der deutschen Liebesroman-Szene. Virginia war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden. Ihr allererster Roman „Die Drachenschenschwestern“ 2013 schoss von jetzt auf gleich in die Top100 der Kindle Bestsellercharts und verkaufte sich viele zehntausende Mal. Von da an schrieb sie nahezu wie eine Besessene und produzierte Bestseller nach Bestseller. Ihr aktueller Roman „Rocky Mountain Gold“ (Band 10) landete direkt in den Top10 der Kindle-Bestseller-Charts – und knüpft damit an den Erfolg der Vorgänger-Romane an. Der nächste Band, Rocky Mountain Crime, ist bereits auf Amazon vorbestellbar. Ihre Rocky Mountain-Serie ist eine atemberaubende Mischung aus Liebe, Spannung und Humor. Dabei entführt sie den Leser in eine Welt, in der Freundschaft, Familie und Zusammenhalt an der Tagesordnung ist, und beschert ihm so viele Stunden spannende Unterhaltung, Freude und Geborgenheit. Für die Leser ist die Rückkehr nach Independence immer wie „nach Hause kommen“ und die Charaktere der Serie sind so vertraut wie Familienmitglieder.

Live-Lesung bei der Romancewoche
Virginia Fox liest live am Dienstag, dem 23. Mai um 20 Uhr aus „Rocky Mountain Gold“!

Virginia Fox im Interview

RW: Liebe Virginia, Du repräsentierst als Schirmherrin die Romancewoche 2017 – was fasziniert Dich denn an der Idee der Romancewoche?
Virginia Fox: Zusammen können wir mehr erreichen! Bei der Romancewoche kommen über 20 Autorinnen zusammen, um Lesern eine Woche lang ein unvergessliches Programm zu bieten. Dabei bestimmt jeder mit, was er wie einbringen möchte. Es ist ein besonderes Miteinander, dass aber gerade in einer Branche, in der jeder Autor für sich selbst kämpft, wichtig ist. Als Schirmherrin ist mir auch wichtig, dass alle Autoren – egal ob Verlagsautoren oder Selfpublisher oder Hybridautoren – bei diesem tollen Event dabei sein können. Wir alle lieben und schreiben Liebesromane und das erfolgreich, wir sind alle gleich. Die Romancewoche baut Brücken, Autoren und Leser lernen sich so intensiv kennen wie nie. Dafür trete ich ein und das repräsentiere ich von Herzen gerne!

RW: Seit Jahren verzeichnest Du die größten Erfolge mit Deinen Liebesromanen  – was ist Dein Erfolgsgeheimnis?
Virginia Fox: Ich denke, mein Erfolg baut auf drei Säulen auf. Eine große, treue Leserschaft. Dazu ein starkes Team aus Menschen, die für die Qualität, Optik und Vermarktung meiner Bücher sorgen. Und zu guter Letzt: Ein ehrgeiziger Veröffentlichungsplan. Meine Leser gieren nach neuen Romanen und diese Gier will ich stillen. Deshalb schreibe und veröffentliche ich 4-5 neue Bücher im Jahr.

RW: Du veröffentlichst im KDP Select Programm von Amazon, Deine E-Books haben sich zu zehntausenden verkauft – wie wichtig ist es Dir, „online“ zu sein und Deinen Lesern immer wieder neue Möglichkeiten zu bieten, mit Dir in Kontakt zu treten?
Virginia Fox: Wäre ich nicht online, wäre ich heute nicht dort, wo ich bin. Das Internet bietet uns Selfpublishern die Möglichkeit, unsere Leser zu erreichen, sie kennenzulernen und ihnen unsere Bücher näher zu bringen. Online bedeutet „miteinander in Kontakt zu treten“, nur schneller, dynamischer und über immer neue Kanäle und Wege. Es entspricht genau dem, wie ich arbeite und lebe. Sich auf Neues einlassen, neue Wege gehen und neue Konzepte – wie die Romancewoche – ausprobieren. Nur das bringt uns weiter und das gilt für alle Autoren gleichermaßen.

RW: Bei der Romancewoche treffen Verlagsautoren auf Selfpublisher: Was macht hier den Reiz für Dich aus und worin können beide Seiten voneinander profitieren?
Virginia Fox: Erst einmal mag ich die Idee, dass wir alle zusammen für eine Sache arbeiten. Das ist nicht selbstverständlich, vor allem, da sich Autoren gerne mit anderen vergleichen. Erstmals treffen hier Autoren aufeinander, die sonst eher nicht miteinander in Kontakt kämen und schon gar nicht gemeinsam etwas so Großes gestalten. Für die Zeit des Festivals gibt es kein Konkurrenzdenken, kein Neid. Es gibt keinen Unterschied, ob Selfpublisher oder Verlagsautor, denn es sind nur großartige Autoren und großartige Bücher dabei. Ich denke, wir können durch die Romancewoche nicht nur menschlich voneinander profitieren. Auch lernen wir voneinander, werden von den Kolleginnen inspiriert und erreichen viel mehr Menschen gemeinsam als alleine .

RW: Was inspiriert Dich beim Schreiben?
Virginia Fox: Die Begeisterung meiner Leser. Die hartnäckigen Protagonisten in meinem Kopf. Meine Tochter. Meine Vierbeiner. Das Leben um mich herum. Und natürlich die Liebe.

RW: Wir würdest Du Deinen Schreibstil beschreiben?
Virginia Fox: Witzige Dialoge, ein Hauch Selbstironie, starke Frauen, Freundschaft und ein schnelles Tempo prägen meine Bücher.

RW: Was begeistert Dich an Liebesromanen?
Virginia Fox: In erster Linie begeistern mich Menschen und wie sie miteinander agieren. Eine Liebesgeschichte ist die hoffnungsvollste Form eines solchen Zusammentreffen. Das ganze Potential, das sich eröffnet und was die beiden daraus machen, fasziniert mich ungemein. Und ja, bei mir gibt es tatsächlich eine Happy End Garantie 😉

RW: Verrätst Du uns noch den Ort, an dem Du am Liebsten schreibst?
Virginia Fox: Mein liebster Ort zum Schreiben ist am Meer. Zumindest in meiner Fantasie. In Tat und Wahrheit schreibe ich in einem Starbucks in der Nähe. Leider haben sie es vor Kurzem renoviert und mir meinen bequemen aber klapprigen Tisch durch ein schickes Sofa ersetzt. Jetzt muss ich mich erst einmal umgewöhnen 😉

RW: Worum geht es in Deinem aktuellen Roman?

Virginia Fox: Ich habe gerade zwei neue Romane veröffentlicht: „Rocky Mountain Gold“ und in wenigen Tagen erscheint „Das Drachenmädchen“.

„Rocky Mountain Gold“ von Virginia Fox

Über „Rocky Mountain Gold“: 

„Herrliche, spritzige, frische, humorvolle Dialoge, wunderbare Charaktere.“ (Bücherwurm)

Nach einer schrecklichen Tragödie verließ Zelda vor 14 Jahren fluchtartig ihr Zuhause in den Rocky Mountains. Erst das unwiderstehliche Angebot, in Independence ihre eigene Apotheke zu führen, bewegt sie zur Rückkehr.

Kaum angekommen, holen die Geister der Vergangenheit sie wieder ein: ihre totgeglaubte Jugendliebe Cruz ist entgegen ihren Erwartungen sehr lebendig …

Cruz hat keine Ahnung, wie sehr die Ereignisse von damals Zeldas Leben auf den Kopf gestellt haben. Weshalb begegnet ihm die temperamentvolle Schönheit mit so viel Feindseligkeit? Ist an den Verschwörungstheorien, die sie aufstellt, etwas dran?

Nicht alle sind begeistert, als die beiden einen Waffenstillstand schließen und hartnäckig versuchen, die alten Geschichten zu entwirren. Die Ereignisse überschlagen sich.

Drohen sich die Geschehnisse von damals zu wiederholen – oder finden Zelda und Cruz diesmal ihr Happy End?
Rocky Mountain Gold lesen

„Das Drachenmädchen“ von Virginia Fox

Über „Das Drachenmädchen“:
Nie mehr mit den anderen Drachen um die Wette fliegen? Unvorstellbar!

Luna-Maie ist ein ganz normales Mädchen. Nun ja. Zumindest fast. Sie trägt ein Geheimnis mit sich rum, von dem nur ihre Mutter und deren Freundinnen, die Drachenschwestern, wissen.

Seit sie auf der Welt ist, kann sie sich in einen Drachen verwandeln. Doch nicht mehr lange. Die Uhr tickt. Der Legende nach verlieren die Drachenwandler ihre Fähigkeiten, sobald sie anfangen, erwachsen zu werden. Kein Wunder ist Erwachsenwerden das letzte, was Luna-Maie will.

Fieberhaft sucht sie nach einem Zauber, um die unausweichliche Entwicklung aufzuhalten.

Während sie versucht, der Zeit davonzufliegen, wird das Leben kompliziert. Ihr Vater stolpert über ihr Drachengeheimnis und der heißeste Junge der Schule nimmt plötzlich Notiz von ihr.

Wird Luna-Maie es schaffen, das Schicksal aufzuhalten?
Das Drachenmädchen vorbestellen

No Replies to "Die Frau hinter der Romancewoche"


    Got something to say?